ReTCon® – modulares Verkehrsüberwachung- & Steuersystem

Direkte Kontrolle auf einen Blick dank ReTCon (Regional Traffic Control) und ein hochmodernes, modular aufgebautes Verkehrsüberwachungs- und Steuerungssystem.

Sie brauchen erste Orientierungspunkte?
Jetzt hier informieren:

ReTCon® – direkte Kontrolle auf einem Blick

ReTCon ist die Abkürzung für Regional Traffic Control. Dahinter steht unser hochmodernes, modular aufgebautes Verkehrsüberwachungs- und Steuerungssystem. Es ist außerordentlich vielseitig, sicher und absolut praxiserprobt. Von der Kommunikation und der Überwachung einzelner Lichtsignalanlagen bis zum Management komplexer Verkehrssituationen bildet ReTCon alles ab und ist in verschiedenen Varianten verfügbar: ReTCon.Online, ReTCon.Center und ReTCon.Compact.

Das Kontrollsystem ermöglicht eine flächendeckende, differenzierte und zeitlich uneingeschränkte Kommunikation mit allen angeschlossenen Lichtsignalanlagen und lässt sich auf die Abfrage notwendigster Störmeldungen beschränken. ReTCon gestattet aber genauso die dichte, fortlaufende Kommunikation zwischen angeschlossenen Lichtsignalanlagen und Zentrale.

Ratgeber & FAQ

Antworten auf häufig gestellte Fragen

Bieten Sie den Verkehrsrechner nur als Cloudlösung an?

Unser Verkehrsrechner ReTCon wird sowohl als Cloud Lösung, als auch als lokalen Server angeboten.

Werden Meldungen der Lichtsignalanlage angezeigt und können diese auch weitergeleitet werden?

Natürlich werden die Meldungen der Lichtsignalanlage im ReTCon dargestellt und können auch individuell per Mail oder SMS weitergeleitet werden.

Gibt es die Möglichkeit die Meldungen der LSA zu filtern?

Die Meldungen der LSA können sowohl nach Gruppen als auch individuell gefiltert werden.

Können die Signalbilder einer Lichtsignalanlage graphisch dargestellt werden?

Ja, die Signalbilder, Detektoren und ÖPNV Meldungen können auf der ReTCon Web-Oberfläche visualisiert werden. Dabei kann man sowohl den aktuellen Zustand als auch vergangene Aufzeichnungen betrachten.

Werden die Signalbilder in Echtzeit angezeigt?

Echtzeit ist ein schwieriger und ungenauer Begriff, der Aufgrund der Verwendung der Internettechnologie so gar nicht möglich ist. Im allgemeinen kann man davon ausgehen das Signalbilder innerhalb von 5 Sekunden auf der Web-Oberfläche angezeigt werden. Bei guten Netzwerkverbindungen kann man auch mit weniger als 2 Sekunden rechnen.

Ist für die Darstellung der Signalbilder eine spezielle Anwendung oder Java notwendig?

Nein, die Anzeige auf der Web-Oberfläche benötigt keine zusätzliche Anwendung und verwendet die Technologie moderner Browser. Dadurch kann man auch mit mobilen Endgeräten die Anzeige abrufen.

Kann man auf dem ReTCon auch einen Lageplan ansehen?

Auf dem ReTCon kann auch ein Lageplan zu einer Anlage hinterlegt werden. Auf diesem Lageplan können auch Felder für Signalgruppen und Detektoren hinterlegt werden. Dadurch kann man auch auf dem Lageplan die aktuellen Signalbild- und Detektorzustände visualisieren.

Gibt es auch eine graphische Darstellung von Zählwerten?

Die Zählwerte können sowohl tabellarisch als auch graphisch dargestellt werden.

Kann man Benutzern mit unterschiedlichen Rechte einräumen?

Im ReTCon gibt es eine Benutzerverwaltung, bei der man Benutzer zu Benutzergruppen hinzufügt und damit diesen Benutzern unterschiedliche Rechte und Möglichkeiten einräumt. Dabei kann sehr detailliert unterschieden werden welche Möglichkeiten der einzelne Benutzer hat.

Ist es möglich, die Lichtsignalanlagen im ReTCon zu schalten und kann dies jeder Benutzer?

Natürlich gibt es auch die Möglichkeit sowohl in unserer Cloud Lösung als auch in der lokalen Server Variante die Anlagen ein-, aus- oder umzuschalten. Dies darf nicht jeder Nutzer, sondern nur diejenigen mit entsprechenden Rechten und nur nach entsprechender Authentifizierung.